Home
Lehmofenbau
Das Fundament
Die erste Schicht
Der Aufbau
Das Dach
Feinheiten 1
Sitemap

Das Fundament für den Lehmofen

März 2017

 

Vorhandenes Material wurde auf dem ausgewählten Platz improvisierend aufgebaut um sich ein Bild zu machen:

Nach genauerer Überlegung wurde der Standort etwas weiter nach rechts verlegt, die vorhandenen Pflanzkübel entfernt und der Untergrund angepasst.

Drei Tiefboards sind für die gerade Auflage der vorhandenen Beton-Terassenplatten (je 49x49cm) zuständig.
Die Boards wurden nach entsprechender Ausrichtung mit Beton fixiert.

Damit der Lehmofen bestehen kann darf er nicht dem Regen ausgesetzt sein. Um für Trockenheit zu sorgen benötigt der Ofen ein Dach.
Schöne, alte Fachwerkbalken sollen dafür sorgen das Dach zu halten.
Um mir ein Bild zu machen habe ich zwei Balken testweise aufgestellt:

Für die Ablage der hinteren Platten habe ich vorhandene Gehwegsteine ausgerichtet und ebenfalls mit Beton fixiert.

 

Nachdem der Beton zur Fixierung am nächsten Tag ausgehärtet war, habe ich die Hohlräume gefüllt und die Platten ein weiteres Mal zum Testen verlegt:

 

 

Mit einer Betonmischung zum Verlegen von Steinplatten oder Treppen im Außenbereich habe ich die Platten miteinander "verklebt" und ausgerichtet.

 

 

Weiter geht es bei "Die erste Schicht"